jump to navigation

Kreativ-Workshop November 19, 2006

Posted by ykarus in Kurse.
add a comment

Dank meiner unter „Wandel & Veränderung“ sowie im Newsletter genannten, als auch im tagtäglichen Umgang mit Kursteilnehmenden erlebten Erfahrungen, habe ich einen „Kreativ-Workshop“ konzipiert. Geeignet zur Bewältigung von beruflichen und privaten Aufgaben. Förderung von lösungsorientiertem Denken und Handeln – ganz allgemein, um einen kreativeren, gelösteren Umgang mit Problemen und Schwierigkeiten einzunehmen. Wissen, wie Ziele gesteckt, geplant und erreicht werden. Weitere Stichworte, die zu diesem Workshop passen sind: Selbstmanagement, Selbstmotivation sowie sich einstimmen und mental vorbereiten. Dieser Workshop ist auch ideal zur Optimierung von Zusammenarbeit/Arbeitsabläufen innerhalb Teams, bzw., zur Zusammenführung neuer Teams. 

Diesen Workshop biete ich sowohl für schulungsungewohnte (*),  als auch schulgewohnte (°) Teilnehmende an. Der (*)-Kreativ-Workshop dauert 4 Tage (Mo/Di und Do/Fr) innerhalb derselben Woche, jeweils von 09.00h bis 16.00h. Der (°)-Kreativ-Workshop dauert 3 aufeinanderfolgende Tage (Mo – Mi / Do – Sa, vereinzelt auch Fr – So), jeweils von 09.00h – 18.00h. Diesen Workshop kann ich auch speziell für Firmen / Teams / Abteilungen zuschneiden und innerhalb von Firmen oder Firmenkooperationen durchführen.

Durchführungsorte: Gesamte deutschsprachige Schweiz. Grundpreis: CHF 1220.00/TN (10-14 TN), inkl. Mittagessen, Dokumentationen, Pausenverpflegung – ohne übrige Verpflegung, wie Nachtessen oder Frühstück/Übernachtung. Bei Interesse fordern Sie unverbindlich die entsprechende Broschüre an (info@ykarus.ch)

Wandel & Veränderung November 18, 2006

Posted by ykarus in Gedanken.
add a comment

Lautet der Titel meines neuen Newsletters. Da ich in den vergangenen Wochen verstärkt von dieser Thematik begleitet wurde, habe ich mich intensiver damit auseinander gesetzt. Wir verändern uns tagtäglich, meist unbewusst. Wir leben unseren Alltag und haben das Gefühl, alles bleibt gleich – mehr oder weniger .. einige graue Haare, ein Fältchen mehr, Kinder, die grösser werden .. oftmals beschweren wir uns auch über den immer gleichen, langweiligen, grauen Alltagstrott. Dann ändert sich etwas, vielleicht sogar urplötzlich – sei dies nun persönlich/privat, im Beruf, im Team – und? Wir hadern mit unserem Schicksal. Wünschen uns nichts sehnlicher, als dass alles immer beim Alten bliebe. Wir verlangen nach Sicherheit. Unter Sicherheit verstehen wir (meistens) Gewohnheit, Bekanntes, lieb gewordenes und vergessen dabei, dass „sich nicht mehr verändern“ Stillstand heisst. Stillstand aber heisst „tot“ – starr, stumm, unbeweglich. Das, was wir unter „Sicherheit“, „gleich bleiben“, „Stillstand“ verstehen, ist meist gleich bedeutend wie „mich nicht verändern, nicht anpassen müssen“, Bequemlichkeit. So setzen wir uns z.Bsp.  immer auf den selben Stuhl, den selben Platz auf dem Sofa .. wir haben Ein- und Vorstellungen, an denen wir nicht rütteln lassen … Wenn wir unseren Blickwinkel (Perspektive) einmal ändern sollten (manchmal werden wir auch durch die Umstände ganz einfach dazu gezwungen), wehren wir uns vehement. Schade, finde ich, denn Wandel, Veränderung heisst Wachstum, neues lernen. Heisst genau hinschauen, neugierig sein, Unbekanntes in Bekanntem entdecken, staunen … Heisst „leben“, erleben, sich selber spüren, andere spüren und wahrnehmen – frisch, fröhlich und frei.